Das BREKO-Mitgliedsunternehmen Deutsche Glasfaser hat den diesjährigen FTTH Award des FTTH Council Europe in der Kategorie Netzbetreiber gewonnen. Das stark expandierende Unternehmen entwickelt, baut und betreibt zukunftsfähige, reine Glasfasernetze (FTTH) in Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Mit der Preisverleihung zeichnet das FTTH Council die Deutsche Glasfaser für den konstant erfolgreichen Ausbau und Betrieb dringend benötigter Glasfaseranschlussnetze in Deutschland aus.

Der BREKO gratuliert seinem Mitgliedsunternehmen sehr herzlich zum Gewinn des FTTH Awards. „Die Deutsche Glasfaser stellt eindrücklich unter Beweis, dass der Glasfaserausbau in ländlichen Regionen – auch durch die konsequente Nutzung alternativer Verlegetechniken – wirtschaftlich realisierbar ist“, sagt BREKO-Geschäftsführer Dr. Stephan Albers. „Das Geschäftsmodell der Deutschen Glasfaser zeigt, dass der Glasfaserausbau in Deutschland auch für international operierende Investoren mittlerweile sehr attraktiv ist.“

Es sind vor allem die Mitgliedsunternehmen des BREKO, die diese essenzielle Zukunftsinfrastruktur für Bürger und Unternehmen errichten: Die Mitglieder des Verbands setzen klar auf reine Glasfaseranschlüsse bis ins Gebäude oder bis direkt in die Wohnung und zeichnen aktuell für mehr als 60 Prozent des wettbewerblichen Ausbaus mit direkten Glasfaseranschlüssen verantwortlich.

Die im Jahr 2011 gegründete Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser hat ihren Ursprung in der niederländischen Investmentgesellschaft Reggeborgh, zu der mit Reggefiber der bedeutendste FTTH-Netzbetreiber der Niederlande zählte. Seit Mitte 2015 agiert das Unternehmen unter mehrheitlicher Beteiligung des international engagierten Investors KKR. Reggeborgh und KKR sehen erhebliches Potenzial in dem von Deutsche Glasfaser erfolgreich am Markt positionierten Geschäftsmodell. Das Unternehmen intensiviert seit 2012 konstant wachsend den FTTH-Infrastrukturausbau. Mit den starken Kapitalgebern KKR und Reggeborgh sind langfristig weitere Wachstumsschritte gesichert. Rund 1,5 Milliarden Euro Kapital stehen allein für die aktuelle Ausbauplanung mit der Versorgung von 1 Million Haushalten und Unternehmen bereit.

Unsere Mitglieder