Agenda der BREKO Jahrestagung 2017

Gesamt-Moderation:

Prof. Dr. Nico Grove, CEO Institut für Infrastrukturökonomie & Management und Mitglied im Beirat des BREKO

Prof. Dr. Nico Grove, Moderator

Prof. Dr. Nico Grove ist CEO des Instituts für Infrastrukturökonomie & Management. Das IEM begleitet seine Kunden zu unternehmerischem Wachstum und strategischer Entscheidungsfindung im Fokus netzbasierter Märkte. Parallel lehrt Nico Grove an der LMU sowie der Universität Regensburg und war Visiting Professor an der Stanford Law School. Vor seiner Promotion an der LMU München war Nico Grove bei Accenture im Bereich Strategy: Communications/High-Tech, bei A.T. Kearney und als Gründer in der Medienindustrie tätig.

Ab 11:30 Uhr
Einlass und Empfang

13:00 Uhr
Eröffnung

Norbert Westfal, Sprecher der Geschäftsführung EWE TEL und Präsident des BREKO

Norbert Westfal ist seit Februar 2011 Geschäftsführer der EWE TEL GmbH und seit April 2014 Geschäftsführer der EWE Vertrieb GmbH (beide Oldenburg). In beiden Unternehmen ist er Sprecher der Geschäftsführung und verantwortet das kaufmännische Ressort. EWE TEL ist eine der größten regionalen Telekommunikationsgesellschaften Deutschlands und bietet auf Basis seiner über 30.000 km langen eigenen Infrastruktur komplette TK-Dienste für seine über 600.000 Privat- und Geschäftskunden an. Die EWE TEL GmbH treibt zudem entscheidend den Breitbandausbau im Nordwesten voran und hat kürzlich ein milliardenschweres FTTB-Ausbauprogramm angekündigt.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums der Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum begann Norbert Westfal seine Berufskarriere im Engineering-Bereich des Mannesmann-Konzerns. Verschiedene kaufmännische Tätigkeiten bei in- und ausländischen Tochterunternehmen führten den Diplom-Ökonom schließlich in den Telekommunikationsbereich des Konzerns, wo er sich sowohl mit strategischen Themen auseinandersetzte als auch operative Verantwortung in den Unternehmensleitungen von Mannesmann Mobilfunk/Vodafone D2 und Arcor, zuletzt als Vorstand für Finanzen und Controlling übernahm. Seit Mai 2011 ist Norbert Westfal Präsidiumsmitglied des VATM.

Seit November 2014 Präsident des BREKO.

Dr. Stephan Albers, Geschäftsführer BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e.V.

Dr. Stephan Albers ist seit 2009 Geschäftsführer des Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO) und seit der Gründung der BREKO Einkaufsgemeinschaft eG im Jahre 2010 Aufsichtsratsvorsitzender der Gesellschaft.

Der gelernte Bankkaufmann promovierte nach seinem Jurastudium im Bereich des Schiedsverfahrensrecht der Zivilprozessordnung an der Universität Münster und war danach als niedergelassener Anwalt, Schwerpunkt Gesellschaftsrecht, tätig. Ab 1997 war er bei der Arcor AG & Co. KG in der Rechtsabteilung tätig, baute die politische Kommunikation auf, eröffnete das Hauptstadtbüro und war zuletzt für den Bereich Unternehmenskommunikation und Politik verantwortlich.

13:30 Uhr
Begrüßungskeynote

Peter Altmaier, Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts (angefragt)

14:00
Keynote: "Netze zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands"

Dr. Wolfgang Hackenberg, Sprecher der Geschäftsführung Nokia Solutions and Networks

Dr. Wolfgang Hackenberg ist seit dem 6. Oktober 2017 Sprecher der Geschäftsführung der Nokia Solutions and Networks GmbH & Co. KG und Country Senior Officer Deutschland innerhalb des Nokia-Konzerns. Zusätzlich verantwortet er seit 1. Juli 2017 als Head of Global Account Deutsche Telekom das Geschäft mit der Deutschen Telekom.

Zuvor, seit 2015, war Wolfgang Hackenberg Leiter der Region Westeuropa und damit verantwortlich für das Geschäft von Nokia mit Telekommunikationsunternehmen in den nordischen und baltischen Ländern, Polen, Deutschland, Benelux, Frankreich und Großbritannien.

Nach seinem Wechsel von Alcatel-Lucent zu Nokia (damals NSN) im Januar 2013 verantwortete er als Vertriebsleiter Vodafone das weltweite Geschäft zwischen den beiden Unternehmen.

Bei Alcatel-Lucent war Wolfgang in verschiedenen leitenden Positionen tätig, zuletzt als Vice-President des Vertriebsbereichs Vodafone weltweit. Zuvor leitete er den Vertrieb für Unternehmenslösungen in der Region Asien-Pazifik einschließlich China, Japan, Indien, Asien, Australien und Neuseeland. Davor leitete er den Vertrieb für Unternehmenslösungen und für Unternehmen mit strategischen Netzinfrastrukturen (außerhalb der Telekommunikation) in Deutschland.

Bevor er 2005 zu Alcatel-Lucent kam, war er in Vertrieb und Produktmanagement bei Siemens, Compaq Computers und Cisco Systems tätig, im Geschäft mit Unternehmen, öffentlichen Auftraggebern und Telekommunikationsanbietern in Deutschland und Asien.

Wolfgang Hackenberg wuchs in Deutschland und Frankreich auf und promovierte in Physik an der University of Cambridge in Großbritannien. 2016 zog er mit seiner Familie von Paris zurück nach München.

14:45 Uhr
Keynote: "smart living – Das neue Fernsehen als Enabler für den Glasfaserausbau"

Hans Kühberger, Geschäftsführer Ocilion

Hans Kühberger, 49, ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens OCILION IPTV Technologies GmbH mit Sitz im oberösterreichischem Ried im Innkreis. Er beschäftigt sich in dieser Rolle seit 13 Jahren mit der Entwicklung von IPTV Systemlösungen für FTTH, VDSL und Kabelnetze.

Schon seit dem Jahr 1993 ist er als Geschäftsführer und Gesellschafter des Rieder EDV-Systemhauses Infotech EDV-Systeme GmbH tätig. Das Unternehmen ist anfangs vorrangig im B2B Bereich tätig und bietet seit 1996 auch Internet Services an. Um die steigenden Bandbreitenbedürfnisse der regionalen Kunden bedienen zu können, hat Infotech bereits 2001 in einen umfassenden Glasfaserausbau in Ried und Umgebung investiert und seitdem den Netzausbau stetig vorangetrieben. Damit kommen auch Privatkunden in den Fokus. Im Rahmen der gesamtheitlichen Bedienung dieser Privatkunden über FTTH und DSL, und verbunden mit dem Bestreben alle Dienste über IP abzubilden, gibt es bereits 2002 einen ersten Kontakt mit IPTV Technologien. Da zu diesem Zeitpunkt noch keine fertigen Lösungen verfügbar sind, folgt eine prototypische Entwicklung eines IPTV Dienstes im Rahmen der Firma Infotech, und wenig später die Gründung des Unternehmens OCILION. Der Firmenname ist Programm: OCILION steht für Oculus und Million - frei übersetzt für „Viele Augen“.

Hans Kühberger ist verheiratet und hat drei Kinder.

15:10 - 15:45
Kaffeepause

15:45 Uhr
Interview – Konnektivität aus europäischer Sicht

Peter Stuckmann, Head of Unit – Future Connectivity Systems, European Commission (DG CONNECT)

Dr. Peter Stuckmann leitet seit Juli 2017 die Politik der Kommission im Bereich Kommunikationssysteme der 5. Generation (5G) sowie das zugehörige Forschungs- und Innovationsprogramm. Vor seiner Ernennung zum Abteilungsleiter koordinierte er im Büro des Generaldirektors Roberto Viola die Initiativen der EU-Digitalpolitik. Das Politik-Portfolio umfasste unter anderem den Digitalen Binnenmarkt, Breitbandpolitik, Telekommunikation, Medien- und Online-Politik, das Urheberrecht sowie das IKT-Rahmenprogramm der EU für Forschung und Entwicklung. Zwischen 2010 und 2014 war er Sektionsleiter Frequenzpolitik, hatte die Federführung für wesentliche Elemente des Vorschlags zum Telekommunikations-Binnenmarkt (TSM) und die Roaming-Verordnung und war verantwortlich für die Umsetzung des EU-Telekom-Rechtsrahmens in Deutschland und Österreich. Zuvor koordinierte er die Definition und Implementierung des Programms "Mobile Kommunikation" im EU-Rahmenprogramm für Forschung und Entwicklung. Vor seiner Berufung nach Brüssel in 2004 hielt er Ingenieur- und Management-Positionen im akademischen und industriellen Umfeld in Deutschland und Frankreich sowie eine leitende Rolle in einem Aachener Startup. Dr. Stuckmann studierte und promovierte in Elektrotechnik und Informationstechnik an der RWTH Aachen.

Johannes Theiss, Director European & International Affairs, BREKO

16:15 Uhr
Podiumsdiskussion: Schritte zum digitalen Weltmeister

Dr. Remco van der Velden, Moderator, Bürgermeister Geseke und Vorsitzender des BREKO-Beirats

Bürgermeister Dr. Remco van der Velden

Dr. Remco van der Velden ist hauptamtlicher Bürgermeister der westfälischen 22.000-Einwohnerstadt Geseke und Mitglied des BREKO-Beirats.

Nach dem Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und einer Promotion über die spieltheoretische Analyse von Telekommunikationsmärkten agierte er mehrere Jahre als freiberuflicher Berater, bevor er im Jahr 2005 bei Telefónica Germany im Bereich Regulierung und Strategie tätig wurde. Bis zum Frühjahr 2014 leitete er den Arbeitskreis „Regulierung und Strategie“ im BREKO und wurde im Februar 2015 vom Vorstand in den Beirat des Verbandes ernannt. Im April 2015 wurde er vom Gremium zum Vorsitzenden gewählt.

Dr. Jürgen Hernichel, Vorsitzender der Geschäftsführung 1&1 Versatel und Vizepräsident des BREKO

Dr. Jürgen Hernichel verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT- und Telekommunikations-Branche, davon mehr als zehn Jahre als Geschäftsführer und Vorstand namhafter internationaler Unternehmen mit B2B-Schwerpunkt: Seit 2008 verantwortete er in verschiedenen Vorstandspositionen die deutschen und internationale Aktivitäten der Colt Technology Group. Neben der Gesamtverantwortung für die Länder der Colt Gruppe in Europa führte er die Shared Service Center in Indien, Rumänien und Barcelona und hatte in der Folge seit 2013 die Gesamtmarktverantwortung für die Geschäftskundenaktivitäten der Colt Gruppe inne.

Vor seinem Engagement für Colt war Dr. Jürgen Hernichel seit 2001 als Geschäftsführer der T-Systems International in verschiedenen Positionen tätig und trug dabei unter anderem die globale Verantwortung für Vertrieb und Marketing.

Nach dem Studium der Nachrichtentechnik und der Promotion in Physik mit Nebenfach Betriebswirtschaftlehre war Dr. Jürgen Hernichel 1994 einer der Gründer der Plusnet/Thyssen Telecom und steuerte in den Folgejahren bis 2001 die Übernahme und Konsolidierung von Esprit Telecom und Global TeleSystems.

Von 2009 bis 2013 war Dr. Jürgen Hernichel Präsidiumsmitglied des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM). Darüber hinaus hatte und hat er diverse Aufsichtsratsmandate bei IT- und Telekommunikationsunternehmen inne.

Als Vizepräsident des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) gestaltet er seit November 2016 die regulatorischen Rahmenbedingungen des deutschen Telekommunikationsmarktes mit.

Thomas Jarzombek, MdB (CDU)

Beruflich: 1992 Abitur, anschließend Wehrdienst. 1993 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 1996 Vordiplom der Wirtschaftswissenschaften und Existenzgründung, Gründung eines Unternehmens für IT-Dienstleistungen. Bis 2013 geschäftsführender Gesellschafter, heute Gesellschafter der releon GmbH & Co. KG mit Sitz in Düsseldorf.

Mitglied der CDU seit 1991.Seit 2007 Mitglied des Landesvorstands der CDU NRW. 1999 bis 2005 Mitglied des Rates der Stadt Düsseldorf. 2005-2009 Wahl in den Landtag von Nordrhein-Westfalen, Direktmandat im Wahlkreis Düsseldorf-West, zuletzt medienpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und Sprecher der Jungen Gruppe. Seit 2014 Kreisvorsitzender der CDU Düsseldorf.

2009 und 2013 direkt gewählter Bundestagsabgeordneter des Deutschen Bundestages für den Düsseldorfer Norden.

In der 17. Legislaturperiode war Thomas Jarzombek Mitglied im Verkehrsausschuss, im Familienausschuss, im Unterausschuss „Neue Medien“ sowie der Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“. In der aktuellen 18. Legislaturperiode ist er ordentliches Mitglied des Ausschusses für „Verkehr und digitale Infrastruktur“ und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss „Wirtschaft und Energie“. Er ist Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für „Digitale Agenda“ und Mitglied in diesem Ausschuss.

Dr. Jens Zimmermann, MdB (SPD)

Dr. Jens Zimmermann vertritt seit 2013 als SPD-Abgeordneter den Wahlkreis Odenwald in Hessen im Bundestag. Der gebürtige Groß-Umstädter (geboren 1981) beschäftigt sich im Parlament vornehmlich mit finanzpolitischen Fragen und digitalpolitischen Themen. Vor seinem Mandat studierte er in Ingolstadt und London Betriebswirtschaftslehre und forschte und lehrte als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement an der Katholischen Universität Ingolstadt-Eichstätt. Neben seinem Bundestagsmandat ist er weiterhin Abgeordneter im Stadtparlament seiner Heimatstadt. Innerhalb der SPD-Fraktion ist er seit 2016 Sprecher der "Youngsters", einer Gruppe junger Abgeordneter.

Nicola Beer, MdB (FDP)

Nicola Beer (Geburtsjahr 1970) ist Mitglied des Bundestages in der 19. Legislaturperiode.

Von 2012 bis 2014 war sie in der Regierung von Ministerpräsident Volker Bouffier Hessische Kultusministerin und von 2009 bis 2012 Staatssekretärin für Europäische und Internationale Angelegenheiten.

Seit 2011 ist Nicola Beer Mitglied im Bundespräsidium der FDP und seit 2013 Generalsekretärin der Bundes-FDP. Sie ist Mitglied des Landesvorstands der FDP Hessen (seit 1995) und des Bundesvorstands (seit 2007).

Nicola Beer absolvierte 1989 ihr deutsch-französisches Abitur und anschließend von 1989 bis 1991 eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Danach begann sie ein Studium der Rechtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. 1997 legte sie ihr erstes und 1999 ihr zweites juristisches Staatsexamen ab. Zwischenzeitlich war sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und Mitglied im Konvent der Universität Frankfurt.

Parallel zu ihrem Landtagsmandat war Nicola Beer von 1999 bis 2009 und ist wieder seit 2014 selbstständige Rechtsanwältin.

Tabea Rößner, MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Sprecherin für Medien, Kreativwirtschaft und digitale Infrastruktur

Tabea Rößner, geboren am 7.12.66 in Sassenberg, ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und dort Sprecherin für Medien, Kreativwirtschaft und digitale Infrastruktur der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Sie ist zudem Mitglied und Obfrau im Ausschuss für Kultur & Medien, stellv. Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur und im Wirtschaftsausschuss.

Vor ihrem Bundestagsmandat war die studierte Film- und Musikwissenschaftlerin zuletzt als Schluss - & Planungsredakteurin (CvD) beim ZDF tätig.

Anke Domscheit-Berg, MdB, (DIE LINKE)

fotografa/Berlin

Anke Domscheit-Berg wurde 1968 in Premnitz geboren. Nach Studienabschlüssen in Angewandter Textilkunst und Internationaler Betriebswirtschaft und 15 Jahren in der IT Industrie v.a. als Managerin bei Accenture, McKinsey und Microsoft, machte sie sich 2011 als Publizistin, Netzaktivistin und Beraterin selbständig und gründete 2016 gemeinsam mit ihrem Mann die ViaEuropa Deutschland GmbH, deren Geschäftsführerin sie ist.

Anke Domscheit-Berg ist Mitglied des Stakeholder Councils der Innogy AG, einer Denkfabrik der Welthungerhilfe sowie Gründungsmitglied der NGO Demokratie Plus und unterstützt als Senior Policy Advisor den World Future Council. Die Autorin verschiedener Bücher ist auch Kolumnistin der Frankfurter Rundschau, ihre Texte erschienen u.a. bei ZEIT, FAZ, SZ, Handelsblatt und ManagerMagazin.

17:15 Uhr
Keynote: Infrastrukturziel Glasfaser – Vorbild für alle Bundesländer?

Dr. Bernd Klaus Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein

Frank Peter

Dr. Bernd Buchholz, Jahrgang 1961, ist seit Juni diesen Jahres Minister für für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein.

Der promovierte Jurist und stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Schleswig-Holstein arbeitete lange Jahre im Mediensektor und war hier unter anderem als Vorstand der Bertelsmann AG tätig. Vor seinem Amtsantritt als Landesminister war er drei Jahre Strafverteidiger im Hamburger Büro einer auf den norddeutschen Raum fokussierten Anwaltskanzlei. Seine ersten politischen Schritte ging er bei den Jungen Liberalen, deren Landesvorsitzender er von 1987 bis 1990 war.

17:45 Uhr
Zusammenfassung des Tages

Dr. Stephan Albers, Geschäftsführer BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e.V.

Siehe oben.

Dr. Remco van der Velden, Bürgermeister Geseke und Vorsitzender des BREKO-Beirats

Siehe oben.

Dr. Wolfgang Hackenberg, Sprecher der Geschäftsführung Nokia Solutions and Networks

Siehe oben.

Hans Kühberger, Geschäftsführer Ocilion

Siehe oben.

Ab 18:30 Uhr
Abendempfang im Titanic Hotel, Chausseestraße

powered by

Wir entwickeln die Technologien für unsere vernetzte Welt. Basierend auf Forschungsaktivitäten und Innovationen der Nokia Bell Labs, bieten wir Telekommunikationsanbietern, Behörden, großen Unternehmen und Konsumenten das umfangreichste Portfolio an Produkten, Dienstleistungen und Lizenzvergaben in der Branche.

Von der Infrastruktur für 5G und das Internet der Dinge bis hin zu neuen Applikationen für virtuelle Realität und digitale Gesundheit, entwickeln wir die Technologien von morgen, die unsere Art zu kommunizieren nachhaltig verändern werden.

www.nokia.com

Ocilion IPTV Technologies wurde 2004 gegründet und entwickelt IPTV Komplettlösungen für Netzbetreiber, sowie IPTV-Inhouse-Anwendungen. Das Produkt iptvCarrier unterstützt dabei xDSL, FTTx und auch HFC Infrastrukturen, bietet innovative Funktionen und höchste Flexibilität. iptvCarrier hat sich am Markt bestens bewährt. iptv500 ist maßgeschneidert für Gebäude und ermöglicht den Aufbau von kosteneffizienten TV-Lösungen in Hotels, Medienhäusern, Bürogebäuden uvm. Ocilion bietet außerdem einen Vorleistungsdienst für Netzbetreiber- und Diensteanbieter.

Ituma GmbH mit Sitz in Hilden entwickelte seit 2010 nachhaltige W-Lanlösungen mit Schwerpunkt auf Retail und Serviceprovidern. Ein 30 personenstarkes Team arbeitet mit allen wesentlichen Hardwareherstellern auf Entwicklerebene zusammen. Die aduno-Produktfamilie ist Rechts- und Datenschutzkonform und bringt Lawful-Intercept, Dataretention sowie GDRP-Standards mit. Der Betrieb kommt aus der Cloud oder aus dem Datacenter per VM-Ware des Kunden direkt.

Zyxel ist ein Unternehmen mit einem ausgeprägten Fokus auf Innovation und Kundenorientierung. Seit fast 30 Jahren verbindet Zyxel Menschen mit dem Internet. Aufgrund unserer Fähigkeit Netzwerktechnologien in innovative Lösungen umzuwandeln, setzen immer mehr Telekommunikationsunternehmen und Service Provider, Unternehmen und private Nutzer auf unsere Lösungen. Zyxel baut die Netzwerke von morgen, die Potenziale ausschöpfen und alle Anforderungen der modernen Arbeitswelt erfüllen. Ob bei der Arbeit oder in ihrer Freizeit, mit Zyxel haben Menschen immer den besten Netzwerk-Partner an ihrer Seite. Zyxel, Your Networking Ally.

www.zyxel.de

Smart Consulting & Solutions - Wir begleiten Sie mit Rat und Tat auf Ihrem Weg zum Energiedienstleister im digitalen Zeitalter

Als Berater für Energieversorger haben wir das Ziel, Sie professionell auf Ihrem Weg zum Energiedienstleister im digitalen Zeitalter zu unterstützen. Ob es um Neukundengewinnung und Kundenbindung geht oder Sie einen eigenen Onlineshop auf Ihrer Website integrieren wollen, stehen wir an Ihrer Seite und bieten Ihnen individuelle Lösungen basierend auf langjähriger Erfahrung an. Mit einem auf Sie zugeschnittenen Beratungsportfolio schaffen wir Mehrwerte für Sie und Ihre Kunden.

Unsere Mitglieder