Workshop 1 - "5G – Mobilfunk und Rückschlüsse für den Festnetzausbau "

Datum und Zeit:

27. März 2019
12:30 - 13:30 Uhr

28. März 2019
10:00 - 11:00 Uhr

Raum: Studio 1.3 A

Referent/en:

Ulrich Plate,
Olrik Meyer
Breitbandbüro des Bundes

Inhalt und Ablauf:

  • Jeder Teilnehmer erhält entsprechend ein Teilnahmezertifikat
  • Workshop für Bürger und Bürgermeister

Workshop 2 - "Vertriebliche Chancen der Energieversorger im Rahmen des Messstellenbetriebs"

Datum und Zeit:

27. März 2019
13:30 - 14:30 Uhr

Raum: Studio 1.2 A

Referent/en:

Lukas Dieckmann
con|energy unternehmensberatung

Inhalt und Ablauf:

Immer mehr Energieversorger befassen sich mit dem Thema Glasfaser, um den Ausbau in Ihren Versorgungsgebieten voranzutreiben und davon vertrieblich profitieren zu können. Hierzu schnüren viele Akteure Bündelangebote aus klassischen Energielieferungen in Verbindung mit einer Breitband-Versorgung. Das Thema Breitband spielt aber nicht nur als Ergänzung für Energielieferungen eine wichtige Rolle, sondern auch im „Smart-Meter-Rollout“. Welchen Nutzen die Breitband-Technologie im „Smart-Meter-Rollout“ hat und zu welchen Angeboten man sie sowohl als grundzuständiger als auch als wettbewerblicher Messstellenbetreiber nutzen kann, sagt Ihnen dieser Vortrag der con|energy unternehmensberatung.

Workshop 3 - "Genehmigungsverfahren: Verfahren in Kommunen & Kreisen im Rahmen des Aufbaus von TK-Infrastruktur im Überblick"

Datum und Zeit:

27. März 2019
13:45 - 14:45 Uhr

28. März 2019
11:30 - 12:30 Uhr

Raum: Studio 1.3 A

Referent/en:

Felix Gartner
Breitbandbüro des Bundes

Inhalt und Ablauf:

  • Jeder Teilnehmer erhält entsprechend ein Teilnahmezertifikat
  • Workshop für Bürger und Bürgermeister

Workshop 4 - "Podiumsdiskussion Tiefbaustudie"

Datum und Zeit:

27. März 2019
14:30 - 15:25 Uhr

Raum: Studio 1.1 A+B

Referent/en:

WIK

Inhalt und Ablauf:

Podiumsdiskussion zur Studie: "Tiefbaukapazitäten als Engpass für den FTTB/H-Ausbau?"

Workshop 5 - "Künstliche Intelligenz zwischen Mythos und Business"

Datum und Zeit:

27. März 2019
14:30 - 15:30 Uhr

Raum: Studio 1.2 B + C

Referent/en:

Jonas Höfer
Cassini Consulting AG

Inhalt und Ablauf:

Eine kurze Reise durch den Mythos der künstlichen Intelligenz.

Sie lernen, was KI ist, was sie nicht ist, welche Ausprägungen sie hat und wobei sie die Telekommunikationsbranche unterstützen kann. Alles anhand verständlicher Beispiele und einer ausgewogenen Mischung aus Theorie, Pragmatismus und spannenden Anwendungsfällen.

Workshop 6 - "Die Entwicklung Cloud basierter Kommunikation"

Datum und Zeit:

27. März 2019
14:30 - 15:30 Uhr

Raum: Studio 1.3 C+D

Referent/en:

Christian Emerich
sip:wise

Inhalt und Ablauf:

Der Workshop widmet sich dem Thema "Weiterentwicklung der Business Kommunikation im Fokus einer umfassenden Digitalisierung und Virtualisierung". Durch die Fortschritte im Bereich der Datenübertragung, welche nicht zuletzt durch den Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur vorangetrieben wird, sind Services immer öfter dezentralisiert in großen Rechenzentren realisiert. Hier investieren speziell Google und Amazon sehr massiv in neue Business Modelle.

Podiumsdiskussion zur Studie: "Tiefbaukapazitäten als Engpass für den FTTB/H-Ausbau?"

Workshop 7 - "gridlux – Automatisierte Grobplanung mittels künstlicher Intelligenz"

Datum und Zeit:

27. März 2019
15:30 - 16:30 Uhr

Am 28.03.2019
12:00 – 13:00 Uhr

Raum: Studio 1.2 A

Referent/en:

Dr. Björn Wolff (EWE AG)

Arne Drees (EWE AG)

Dr. Heinrich Klein (EWE AG)

Die Identifikation potentieller Ausbaugebiete für FTTX sowie die Abschätzung der mit dem Ausbau verbundenen Kosten, ist bisher mit erheblichen Aufwänden verbunden.

In diesem Workshop möchten wir Ihnen unsere Lösung vorstellen und über mögliche Anwendungsfälle und Weiterentwicklungen diskutieren.

Mit gridlux (www.gridlux.de) haben wir ein Verfahren zur einfachen und schnellen Grobplanung entwickelt. Mittels künstlicher Intelligenz identifiziert gridlux interessante Gebiete für einen wirtschaftlichen Ausbau automatisch und macht diese anhand einer Aufwandsindikation vergleichbar. Darüber hinaus ermöglicht ein intuitives Online-Tool die schnelle Aufwandsindikation für Kommunen und Landkreise.

Podiumsdiskussion zur Studie: "Tiefbaukapazitäten als Engpass für den FTTB/H-Ausbau?"

Workshop 8 - "Breitbandausbau und die Rolle der Bauämter"

Datum und Zeit:

27. März 2019
15:00 - 16:00 Uhr

28. März 2019
13:00 - 14:00 Uhr

Raum: Studio 1.3 A

Referent/en:

Stefan Heß
Breitbandbüro des Bundes

Inhalt und Ablauf:

  • Jeder Teilnehmer erhält entsprechend ein Teilnahmezertifikat
  • Workshop für Bürger und Bürgermeister

Workshop 9 - "Regionale Funknetze (5G) – Chance für regionale TK-Unternehmen"

Datum und Zeit:

27. März 2019
15:30 - 16:30 Uhr

Raum: Studio 1.4 A

Referent/en:

Sebastian Krems
LATUS Consulting

Inhalt und Ablauf:

Workshop 10 - "Smarte Werkzeuge zur Unterstützung der Dokumentationspflicht"

Datum und Zeit:

27. März 2019
16:00 - 17:00 Uhr

Raum: Studio 1.3 C+D

Referent/en:

Christoph Zonsius,
Daniel Öfele
Esri Deutschland

Inhalt und Ablauf:

Ein Praxisbeispiel zur einfachen Realisierung digitaler Workflows mittels Geo-Apps

Workshop 11 - "FTTH Council Workshop on Market Panorama"

Datum und Zeit:

27. März 2019
16:00 - 17:30 Uhr

Raum: Studio 1.2 B+C

Referent/en:

Moderation:
Erzsébet Fitori, FTTH Council Europe

Panel:
Christoph Pennings, IDATE
Jonas Verstuyft, Comsof
Oliver Bradley, Macquarie Capital
Steffen Leiwesmeier, Hamburg Commercial Bank AG
Franz von Abendroth, Berenberg

Inhalt und Ablauf:

16:00 - 16:15
Short Presentation of the “5G for Fibre” study followed by a short Q&A
By Jonas Verstuyft, Fiber Product Manager, Comsof

16:15 - 16:30
Short presentation of the IDATE Market Panorama with Q&A
By Christoph Pennings, Research Director, IDATE Digiworld

16:30 - 17:30
Panel

Workshop 12 - "Die Phase der Bauausführung, ein Check Up"

Datum und Zeit:

27. März 2019
16:15 - 17:15 Uhr

28. März 2019
14:30 - 15:30 Uhr

Raum: Studio 1.3 A

Referent/en:

Udo Kirsch
Breitbandbüro des Bundes

Inhalt und Ablauf:

  • Jeder Teilnehmer erhält entsprechend ein Teilnahmezertifikat
  • Workshop für Bürger und Bürgermeister

Workshop 13 - "Anschluss der Gewerbegebiete ans Glasfasernetz"

Datum und Zeit:

28. März 2019
09:30 - 13:15 Uhr

Raum: Studio 1.3 C+D

Referent/en:

Cornelia Weis
Breitband-Kompetenzzentrum Land Rheinland-Pfalz

Hans Dietrich
Landkreis Südwestpfalz

Jeanette Spanier
Firma SCAFFEYE

BVMW

Christof Furch
KEVAG Telekom

Inhalt und Ablauf:

Im Zuge der Digitalisierung kommen Chancen und Herausforderungen auf Unternehmen gleich welcher Größe zu. Egal ob Marktführer, Hidden Champion oder mittelständisches Familienunternehmen –eine hohe und performante Breitbandanbindung wird immer entscheidender. Dennoch ist ein Bewusstsein für die Notwendigkeit hoher Bandbreiten noch nicht bei allen gewerblichen Nachfragern in dem Maße vorhanden. Das kann Auswirkungen auf den Ausbau hoher Bandbreiten und entsprechender Infrastrukturen haben: Ist die Nachfrage nach hohen Bandbreiten in Gewerbegebieten zu gering, kann das Ausbauentscheidungen von Telekommunikationsunternehmen negativ beeinflussen. Auf der anderen Seite ist zu beobachten, dass beispielsweise in mit Fördermitteln ausgebauten Gewerbegebieten die Anschlussraten gering sind.

Im Workshop wird diese Thematik von verschiedenen Akteuren und deren unterschiedlichen Blickwinkeln und Erfahrungen beleuchtet. Neben der Sicht des Landes Rheinland-Pfalz schildern kommunale Vertreter, ausbauende Telekommunikationsunternehmen, Vertreter der Wirtschaft und der Wissenschaft ihre ganz spezielle Sicht auf dieses Thema.

Der Workshop richtet sich an Unternehmer und Beschäftigte von Unternehmen in Gewerbegebieten aber auch grundsätzlich an Interessierte der Thematik.

09.30 - 09.45 Uhr: Land: Breitband-Kompetenzzentrum Rheinland-Pfalz

09.45 - 10.15 Uhr: Kommune: Landkreis Südwestpfalz

10.15 - 10.30 Uhr: Pause

10.30 - 11.00 Uhr: Handwerk & Dienstleistungen: Firma SCAFFEYE

11.00 - 11.30 Uhr: Mittelstand: BVMW

11.30 - 12.00 Uhr: Pause

12.00 - 12.30 Uhr: Telekommunikationsunternehmen: KEVAG Telekom

12.30 - 12.45 Uhr: Wissenschaft

12.45 - 13.15 Uhr: Abschluss - Podium

Workshop 14 - "ELFA Panel: Fibre Deployment & 5G in Europe – Best practices"

Datum und Zeit:

28. März 2019
10:00 - 11:00 Uhr

Raum: Studio 1.2 B+C

Referent/en:

Moderation:
Katrin Heeren, BREKO
Jan-Niklas Steinhauer, BREKO

Panel:
Olivier Duroyon, InfraNum/Nokia
Heinz Pabisch, CMG-AE
Christian Berg, Dansk Energi
Andrew van der Haar, Fiber Carrier Association

Inhalt und Ablauf:

Fibre Deployment in europe: best practices from the European Local Fibre ALLIANCE (ELFA):

  • Fibre Deployment in our European neighbourhood
  • Best practices and lessons learned for Germany
  • Chances and risks under a revised European telecommunications framework (Telecoms Code)

Workshop 15 - "Smartcities und IoT – Mehrwertdienste für Gewerbe, Kommunen und Citynetzbetreiber"

Datum und Zeit:

28. März 2019
10:00 - 11:00 Uhr

Raum: Studio 1.4 A

Referent/en:

Stefan Obst
ARRIS Solutions Deutschland

Marcus Mroczkowski
Ruckus Networks

Inhalt und Ablauf:

Workshop 16 - "Neukundengewinnung durch Tarifbundles mit Gigaset Produkten"

Datum und Zeit:

28. März 2019
10:00 - 11:00 Uhr

Raum: Studio 1.3 B

Referent/en:

Dr. Michael Orth
Gigaset

Inhalt und Ablauf:

In diesem Workshop wird gezeigt, wie sich Netzbetreiber im Glasfaserausbau durch ein attraktives Produktportfolio im Bereich Hardware von anderen Wettbewerbern abheben und die eigene Marktposition nachhaltig stärken können. Es werden dabei gemeinsam Strategien zur Erkennung und Nutzung von Chancen und Potenzialen erarbeitet, die die Teilnehmer für Ihr eigenes Business durch gebündelte Produktpakete von Gigaset nutzen können.

Workshop 17 - "Rahmenbedingungen Tiefbau - Welche Rolle spielt die öffentliche Hand?"

Datum und Zeit:

28. März 2019
10:30 - 11:25 Uhr

Raum: Studio 1.1 A+B

Referent/en:

WIK

Inhalt und Ablauf:

Workshop 18 - "Smart Country – Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten für Kommunen im ländlichen Raum"

Datum und Zeit:

28. März 2019
10:30 - 12:00 Uhr

Raum: Forum 1.2

Referent/en:

Carsten Große Starmann
Bertelsmann Stiftung

Steffen Hess
Fraunhofer IESE

Sarah Brühl
VG Betzdorf

Inhalt und Ablauf:

Für viele ländliche Kommune ist es eine Herkulesaufgabe, eine leistungs- und zukunftsfähige digitale Breitbandinfrastruktur zu etablieren. Ist das geschafft, dann stellt sich direkt die nächste Frage: Was kommt nun? Welche digitalen Anwendungen machen Sinn für die Kommune? Und wie müssen digitale Infrastruktur und digitale Anwendungen durch die Vermittlung digitaler Kompetenzen flankiert werden?
Im Rahmen eines Workshops wird diesen Fragen konkret nachgegangene. Nach zwei Impulsen zu den www.digitale-doerfer.de und zu digitaler Souveränität (Projekt „Smart Country“ https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/smart-country/ ) wird im Workshop Raum für Diskussionen mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gegeben. Gemeinsam werden fördernde und hemmende Faktoren für die Digitalisierung ländlicher Räume erarbeitet sowie Ideen und Erfahrungen ausgetauscht

Workshop 19 - "BREKO TK-Compliance Plattform powered by valantic – Digitale Lösungen, die verbinden!"

Datum und Zeit:

28. März 2019
11:00 - 12:00 Uhr

Raum: Studio 1.3 B

Referent/en:

Stefan Michaelis,
Dominik Thormann
valantic IBS

Inhalt und Ablauf:

In diesem Workshop wird gezeigt, wie Netzbetreiber die Vorgaben des Telekommunikationsgesetzes (TKG) bei der Beauskunftung von Behördenanfragen mit Hilfe der BREKO TK – Compliance Plattform gesetzeskonform und effizient umsetzen können. Gemeinsam werden aktuelle Situationen analysiert und Strategien erarbeitet, wie vor allem kleinere und mittlere Netzbetreiber bei den täglichen Herausforderungen im Umgang mit den Vorgaben des Telekommunikationsgesetzes unterstützt werden können.

Workshop 20 - "Glasfaserfabrik.de: Digitalisierungsplattform für die kommunale Mitverlegung nach DigiNetz-Gesetz"

Datum und Zeit:

28. März 2019
12:00 - 13:00 Uhr

Raum: Studio 1.3 B

Referent/en:

Dr. Matthias Pohler
Glasfaserfabrik

Inhalt und Ablauf:

In diesem Workshop wird gezeigt, wie Kommunen, Netzbetreiber, Energieversorger und Stadtwerke die Planung und Mitverlegung von Glasfaserinfrastrukturen konform zum DigiNetz-Gesetz vornehmen, digitale Auskünfte zu Bestandsnetzen erteilen und mit dem Modul Projektmanagement Glasfaserausbauprojekte planen und steuern können. Durch den digitalen Prozess der Glasfaserfabrik werden Netzplanung und Netzausbau für die Gigabitgesellschaft in wenigen Schritten zu einem schnellen und unkomplizierten Vorgang für die Teilnehmer.

Sehen Sie sich auch das umfangreiche Seminarangebot der FIBERDAYS19 an:

Unsere Mitglieder