Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) hat mit Karsten Kluge einen neuen Vizepräsidenten. Der 47-Jährige – schon bislang Vorstandsmitglied des Verbands – wurde vom Vorstand des BREKO einstimmig zum Stellvertreter von Verbandspräsident Norbert Westfal gewählt. Damit besteht das dreiköpfige Präsidium des BREKO ab sofort aus Norbert Westfal, Karsten Kluge und Schatzmeister Alfred Rauscher.

Der Wechsel an der Verbandsspitze war notwendig geworden, da der bisherige Vizepräsident des BREKO, Dr. Jürgen Hernichel, das Mitgliedsunternehmen 1&1 Versatel verlassen und eine neue Aufgabe bei United Internet übernommen hat. Als Geschäftsführer Network Infrastructure Service verantwortet er dort die Erweiterung des eigenen Glasfasernetzes durch Partnerschaften oder Akquisitionen.

Karsten Kluge ist seit 2011 Geschäftsführer der Thüringer Netkom mit Sitz in Weimar. Der studierte Nachrichtentechniker besitzt fast 20 Jahre Erfahrung in der IT- und Telekommunikationsbranche, darunter viele Jahre in leitenden Funktionen bei renommierten TK-Unternehmen.

BREKO-Präsident Norbert Westfal freut sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit seinem neuen Stellvertreter: „Mit Karsten Kluge hat der Verband einen ausgewiesenen Fachmann als Vizepräsidenten gewonnen, der den Vorstand bereits seit vielen Jahren mit seinem technischen Wissen bereichert und unterstützt.“

„Ich freue mich, den BREKO ab sofort nicht mehr nur als Vorstandsmitglied, sondern als Vizepräsident engagiert zu vertreten und seine Führungsrolle als größter deutscher Glasfaserverband weiter auszubauen“, erklärt Karsten Kluge nach der einstimmigen Wahl. „Ich freue mich sehr über das mir ausgesprochene Vertrauen und werde mich für die Anliegen der Mitglieder gewissenhaft einsetzen.“

Auch BREKO-Geschäftsführer Dr. Stephan Albers freut sich auf die Arbeit mit dem neuen Führungsduo: „Unser neuer Vizepräsident Karsten Kluge wird gemeinsam mit unserem Präsidenten Norbert Westfal nicht nur die Interessen der inzwischen mehr als 300 BREKO-Mitgliedsunternehmen hervorragend vertreten, sondern den Verband mit seinem Erfahrungsspektrum auch inhaltlich weiter voranbringen.“

Ein spezieller Dank Albers‘ richtet sich an den bisherigen Vizepräsidenten Dr. Jürgen Hernichel, der den Verband insbesondere auch bei politischen Terminen in Deutschland und Brüssel engagiert vertreten hat. „Hierfür gilt Jürgen Hernichel mein ganz besonderer Dank. Der gesamte Vorstand und ich wünschen ihm für seine neuen Aufgaben im United-Internet-Konzern persönlich alles Gute.“

Unsere Mitglieder